Fördergeldantrag für die Sporthalle in Stützerbach
Sporthalle

Für die staatliche Grundschule „Am Rennsteig“ in Stützerbach sowie für den Ort steht der Bau einer neuen Sporthalle an. Dazu hatte sich der Kreistag bekannt. Andreas Bühl (CDU) machte sich nun beim Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport für eine Sportstättenförderung stark. Im Sportstätten-Arbeitskreis des Ministeriums der aus Mitgliedern des zuständigen Landtagsausschusses besteht, wurde nun über die Maßnahmen für das nächste Jahr entschieden. Auch Bühl ist Mitglied im Ausschuss für Bildung und Sport. Dort wurde der Antrag für Stützerbach bestätigt und der Bau der Sporthalle soll im nächsten Jahr mit 440.000,00 Euro gefördert werden. Insgesamt sollen 1.733.610,00 Euro der 2.896.650,00 Euro Baukosten durch den Freistaat übernommen werden. Mit der Einstufung in Priorität 2 der landesweiten Maßnahmen sei dies möglich, teilte Andreas Bühl mit.

„Ich freue mich sehr, dass es gelungen ist den Antrag auf Fördermittel zum Bau der neuen Sporthalle in Stützerbach für das nächste Jahr und das Folgejahr durchbringen zu können. Somit kann es bald losgehen und die Finanzierung der Sporthalle ist ein gutes Stück weiter.“ sagte der Landtagsabgeordnete.

Die Sporthalle in Stützerbach ist in einem schlechten Zustand. Der Zuschuss des Freistaates sei ein wesentlicher Beitrag, weil der Kreis bei der Vielzahl an Sporthallen auf Unterstützung angewiesen sei. Auch um den Schulstandort in Stützerbach zu sichern, sei es Bühl wichtig gewesen sich beim Bildungsministerium dafür zu verwenden. Außerdem wird der Neubau auch für Vereine wie dem erfolgreichen Tischtennissport eine deutliche Verbesserung darstellen. „Kreisweit stellt sich der Handlungsbedarf in Stützerbach am dringendsten dar. Als Abgeordneter für den südlichen Ilm-Kreis war mir der Einsatz für das Projekt deshalb besonders wichtig.“, so Andreas Bühl abschließend.

Weiter berücksichtigt wurde der Neubau des Freibades in Stadtilm. Hierzu soll es 2 Millionen Euro Zuschuss geben, allerdings erst in den Jahren 2022 und 2023.